Über uns

Update 20.5.2020

Projektleitung FH JOANNEUM

ZML-Innovative Lernszenarien – Erfahrungen im Bereich von Online-Lernprozessen, das Team unterstützt E-Learning an der FH Joanneum und in Projekten, entwickelt vielfältige (Online-)Trainings und forscht im Bereich Online-Didaktik.

Projektleiterin Jutta Pauschenwein

Mag.a Dr.in Jutta Pauschenwein leitet das ZML-Innovative Lernszenarien der FH JOANNEUM. Sie wickelt Projekt- und Forschungsaktivitäten in den Bereichen Didaktik des E-Learning und Web Literacy, Visualisierung von Lernprozessen sowie Offene Lernprozesse (auch in MOOCs) ab. Sie ist eine Internet-Pionierin, war seit 1986 online aktiv und setzt sich kontinuierlich mit Angeboten und Trends im Web auseinander. Basierend auf Erfahrungen aus Projekten und Forschung entwickelt sie Trainings für Lehrende und lässt diese Kenntnisse in den “Virtuellen Campus” der FH JOANNEUM einfließen. Sie ist Online-Moderatorin in der “Hochschuldidaktischen Weiterbildung” an der FH JOANNEUM und für das didaktische Konzept sowie das Training der Lehrenden im Masterstudiengang “Content-Strategie” verantwortlich. In ihrer Lehre fordert sie die Studierenden heraus, sich einem kritischen, öffentlichen Diskurs zu stellen.

Mag.a (FH) Irmgard Schinnerl-Beikircher ist am “ZML – innovative Lernszenarien” der FH JOANNEUM verantwortlich für die Bereiche Wissensmanagement und Qualitätssicherung und unterstützt Lehrende und Studierende in der Online-Lehre. Sie absolvierte ihr Studium an der FH Burgenland im Bereich “Informationsberufe” und arbeitet seit 2003 an der FH JOANNEUM. Sie ist zertifierte E-Moderatorin nach Gilly Salmon und absolvierte eine Ausbildung zum IPMA Level C. Im Projekt “Die Netzwerkerinnen” ist sie für das Projektmanagement zuständig.

Anastasia Sfiri BSc, MSc ist am ZML für Training und Beratung, Forschung und Entwicklung, sowie Projektmanagement und Projektkoordination zuständig. Inhaltlich arbeitet sie in den Bereichen E-Moderation, sowie Kommunikation und Kollaboration im virtuellen Raum und bietet Workshops und Online-Trainings an. Tätig ist sie auch in den Bereichen Game-based Learning, Instruktionsdesign und Entwicklung von E-Learning Szenarien, Usability Design und Evaluierung sowie für die Einbettung von Gender Mainstreaming im E-Learning.

Mag.a Erika Pernold unterstützt am ZML – Innovative Lernszenarien den Studiengang “Soziale Arbeit” im Umgang mit der Lernplattform (Helpdesk, Einschulungen, Dokumentationen) und dem Einsatz in Online-Vorlesungen. Seit 2013 beschäftigt sie sich verstärkt mit Lehr- und Lernvideos und unterstützt Lehrende bei deren Produktion und Einsatz. Sie arbeitet im Projekt “Virtueller Campus” und leitet das Arbeitspaket „Video“. Sie unterstützt Studierende und Lehrende in ihren Tätigkeiten im Bereich E-Learning. 
Als ausgebildete E-Moderatorin nach Gilly Salmon unterstützt Erika Pernold die TeilnehmerInnen von Weiterbildungsangeboten, wie zum Beispiel Hochschuldidaktik, in ihren Lernprozessen im virtuellen Raum.

Weitere ExpertInnen der FH JOANNEUM:

Eva Goldgruber BEd, MA (Web Literacy, Wissensmanagement),
Mag.a Tanja Hatzl-Schönbacher (Projektmanagement, Medienwirtschaft),
DIin Melanie Horn BSc (Energie- und Transportmanagement),
Mag.a Helga Moser (Forschungsdesign, Hochschullektorin Sozial Arbeit),
DI Stephan Pabst (Agrarökonomie, Agrarsoziologie)

Projektpartnerinnen

Research & Data Competence – Kompetenzen und Know-how aus dem Verkehrs & Mobilitätssektor und der angewandten Markt-, Meinungs- und Sozialforschung

Mag.a Susanne Wolf-Eberl ist Mitgründerin und Geschäftsführerin von Research & Data Competence OG. Sie hat Betriebswirtschaft an der WU Wien studiert, ist ausgebildete Marktforscherin und seit 2003 Unternehmerin. Ihr besonderes Interesse gilt Fragestellungen zu gesellschaftlichen, sozialen, ökologischen und kommunikativen Herausforderungen in den Bereichen Mobilität, Energie, Aus- und Weiterbildung sowie Gender- und Diversität. Die Analyse von Zielgruppen (beispielsweise Jugendliche, PendlerInnen, RadfahrerInnen und Menschen mit Demenz) steht ebenso wie die ständige Weiterentwicklung eines breiten Methodenspektrums im Fokus ihrer Unternehmens- und Forschungstätigkeit.
Mit dem Verein WIMEN (www.wimen.at) hat sie ein Berufsnetzwerk von Expertinnen gegründet, um die Sichtbarkeit und den Austausch von Frauen zu erhöhen.
Als Vorstandsmitglied im Verein “Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg”, möchte sie ein Zeichen gegen Stigmatisierung setzen, sowie auf Ausgrenzung von Betroffenen (und deren Angehörigen) aus dem öffentlichen Raum aufmerksam machen.

Sarah Wolf ist ausgebildete Sängerin und Gesangspädagogin (Instrumental- und Gesangspädagogik und Konzertfach Gesang/Jazz und Pop am VMI – Vienna Music Institute) und ist sowohl als aktive Musikerin als auch als Gesangspädagogin tätig.
Während ihrer Studienzeit (2016-2020) arbeitete sie im Marketing der Caritas Wien.
Seit Sommer 2019 unterstützt sie Research & Data Competence in den Projekten youth codes, die Netzwerkerinnen sowie dAIalog.at.

Hofwärts – ein Biobauernhof mit Aufklärungsanspruch

Kostbares Essen – Magische Momente

Mag.a Isabella Bösch-Weiss ist geborene Wienerin, hat ein Wirtschaftsstudium absolviert und in der Politischen Bildung gearbeitet. Bis sie sich 2012 mit ihrem Mann den Traum vom eigenen Hof erfüllt hat.

Seitdem lebt sie als Biobäurin und Direktvermarkterin in der Südoststeiermark und vermittelt mit dem Projekt „Hofwärts“ ihre Leidenschaft für gutes Essen und wo es herkommt. Wenn ihr zwischen melken, schlachten, garteln, bloggen und Kindern noch Zeit bleibt malt sie sich aus, wie eines Tages der alte Gewölbestall zum Restaurant wird, in dem sie nur auftischt, was vom Hof rundum stammt.

#workshops #picknickkörbe #farmtofork #biobauernhof #essenundpolitik

blocksatz Müller e.U.– Büro für Technische Dokumentation

Elisabeth Müller BSc MSc ist ausgebildete Technische Redakteurin („Communication and Management Development“ an der Donauuniversität Krems und „Produktdesign und Technische Kommunikation“ an der FH Wels) und bietet seit mittlerweile 6 Jahren Dienstleistungen rund um die Technische Dokumentation. Dazu zählen gesetzes- und normenkonforme Anleitungen für technische Produkte sowie Schulungen und Beratung rund um die Technische Dokumentation. Neben der Technischen Dokumentation liegen ihre Schwerpunkte in der Wissensvermittlung, der digitalen Barrierefreiheit, Usability und Kommunikationsmanagement. Sie ist Geschäftsführerin der blocksatz Müller e.U. und unterrichtet an der FH JOANNEUM.

inside I out communications – Projektkommunikation in nationalen und internationalen Projekten

Mag.a Bernadette Bruckner PhD.c. ist intuitive Gesundheits- & Business-/ Marketing-Mentorin. Durch Ihr reges Interesse an Unternehmenskommunikation, Marketing, Human Resources und vielen anderen Business-Bereichen, hat sie sich in über 30 Jahren ein enormes Business-Wissen angeeignet. Zahlreiche Aus- und Weiterbildungen bei internationalen Top-Trainern wie u.a. Richard Bandler, Robert Dilts, Roy Martina, Mark Anastasi und Clinton Swaine ergänzen ihr Know-how.
Sie ist international aktiv als ganzheitliche Gesundheits-, Ernährungs-, und Mentaltrainerin mit ungewöhnlich innovativen (Resilienz-)Methoden, die sie primär selbst mit Ihren KundInnen entwickelt hat („iMM – intuitive mentoring method – mit 1-min-to-go-Coaching“ sowie Ihre Ernährungsform „ORINITION® – n(fl)ourish soul.mind.body.“). Sie absolvierte das FH-Studium „Gesundheitsmanagement im Tourismus“ mit Fokus auf Gesundheitsförderung, Sport und Ernährung und macht Forschung in den Bereichen Gesundheitskommunikation und Sprachwissenschaften mit Schwerpunkt Psycholinguistik und mit Ergänzungsbereiche Public Health und Gesundheitsökonomie. Sie macht ein ergänzendes Masterstudium in Neuro-, Psycho & klinische Linguistik auf der Universität Salzburg. Ende 2020 eröffnet sie ein eigenes MutmachForschungsinstitut mit anderen.

GUT Gender und Technik – Seminare und Beratung zu Gender-Themen (IKT / Medien / Forschung / Innovation / Personal / Didaktik)

DIin Dorothea Erharter ist Gründerin und Geschäftsführerin des ZIMD, Zentrum für Interaktion, Medien & soziale Diversität, sowie Inhaberin von GUT Gender & Technik eU. Sie ist Gender- und Usability-Expertin, Moderatorin und Trainerin. Ihre Kompetenz wird durch zahlreiche Publikationen, Vorträge und Seminare belegt. 2020 erscheint ihr jüngster Artikel Gendergerechte Erforschung interaktiver Medien im Band Gender (&) Design von Tom Bieling. Seit ca. 10 Jahren beschäftigt sie sich mit partizipativen Methoden, sowohl in gendergerechter Forschung als auch als Moderatorin von Gruppenprozessen, insbesondere mit Systemischem Konsensieren. Ihre beruflichen Erfahrungen umfassen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und die Zivilgesellschaft, und ihr inhaltlicher Fokus erstreckt sich von sozialen Prozessen über Vermittlung bis zu Technologieentwicklung.

Wirecard – Anbieter von Lösungen für den elektronischen ZahlungsverkehrPartner bis Juli 2020

DIin (FH) Birgit Reinhofer-Mitterer, Jahrgang 1983, Mutter von zwei Söhnen, studierte Software Design und IT-Recht & Management. Nach Stationen in der Planung, Projektierung und Entwicklungsprojektleitung von Softwarelösungen in der Lagerlogistik arbeitete sie als Stabstelle an diversen strategischen Organisations- und Veränderungsprojekten der KNAPP AG. Von 2017 bis 2019 leitete sie die Organisationsentwicklung sowie das Betriebliche Gesundheitsmanagement der FH JOANNEUM. Von 2019 bis Juli 2020 war sie für die Wirecard CEE tätig.