Wie macht man online Käse?

Die fünfte Episode von Staffel 2 in der Serie Didaktische Kleinigkeiten ist auf nächste Woche verschoben. Denn gestern Abend fand unser schon jetzt legendärer Online-Workshop zur Käseproduktion statt. Diesen schildere ich hier mittels einer Bildergeschichte. Doch wenn Sie Episode 5 nicht verpassen möchten, abonnieren Sie diesen Blog!

In dieser Bildgeschichte stelle ich meine virtuellen Zeichnungen vom didaktischen Konzept den einzelnen Schritten der realen Käseproduktion gegenüber.

Das mache ich auch sonst oft: Transfer vom Virtuellen ins Reale und umgekehrt. Wobei …. die Realität oft anders ist als das didaktische Konzept ….. Beim vierten Schritt etwa brauchte ich keine Schere, sondern ein langes Messer. Mein Brotschneidemesser war gut genug.

Bildergeschichte

Dass aus der Milch wirklich etwas entstand, was ich schneiden konnte, war überraschend, wie zaubern! Die Dinge, die entstanden, nennt man Käsebruchsäulen – übersetzt Wabbeldinger, die überraschenderweise ein bisschen zusammenhaften.

Zwischenstand

Ein paar Minuten später kam allerdings die richtige Herausforderung: nun mussten wir die Käsebruchsäulen wenden – mit einem Schöpflöffel, wieder ein unbekanntes Vokabel. Die anderen Frauen hielten auf meine Nachfrage ihre Schöpflöffel in die Kamera, und ich durchsuchte erfolglos meine Lade voll Küchenwerkzeug. Also lief ich zu meiner Nachbarin, die wirklich einen Schöpflöffel besaß … aus dem Besitz ihrer Großmutter.

Die Aufgabenstellung war, den ganzen Käsebruch in das viel kleinere Käsesieb zu schöpfen, was wenig erstaunlich gar nicht klappte.

Durch das Sieb tropft die Molke ab, und mit Geduld (und der Erzeugung eines Käsenbergs) blieb nach gefühlten Stunden im Topf wirklich nur mehr Molke übrig.

Gerade jetzt – 24 Stunden nach Ende des Online-Workshops zur Käseproduktion – ist der Käse noch 3,5 cm hoch und gerade habe ich ihn gewendet. Morgen früh salze ich ihn und zu Mittag wird er gekostet.

Jetzt gehe ich in die Küche und mache aus der Molke Ricotta, mittels Molke-Proteinfällung -was das bedeutet? Ich habe keine Ahnung, doch da ich Käse produziert habe, bin ich zuversichtlich, dass auch die Ricotta-Produktion gelingen wird.

Quellen

  • Isabella von hofwärts war unser Online-Coach.
  • Hier die Informationen zum Online-Workshop. Derzeit gibt es noch keinen nächsten Termin, doch man kann sich anmelden und das Interesse kundtun.
  • Hier das didaktische Konzept samt Zeitplan für die Käseproduktion.